20
Mrz
2017
1

Jung Geblieben

Am Samstagnachmittag hatten wir eine ältere Dame zum Kaffeetrinken eingeladen. Genau genommen eine sehr alte Dame, denn sie wird heuer 87 Jahre. Sie ist Malerin, quicklebendig, sprudelnd vor Energie und immer beschäftigt. Zum Beispiel kümmert sie sich um eine Frau in ihrem Haus, die zwar ein paar Jahre jünger ist, aber nicht mehr die Wohnung verlassen kann. Oder sie geht zu Vorträgen, macht kleine Reisen, besucht Freunde. Natürlich malt sie auch noch, gerade ist ein wunderschöner, witziger Satz von Grußkarten entstanden.

Vor ein paar Tagen hat sie sich ihr erstes Handy gekauft: „Sowas braucht man ja heute!“, und wollte nur noch ein paar Kleinigkeiten von uns erklärt haben.

Da kann ich nur auf bayerisch sagen: Respekt!

Ob wir wohl mit 87 Jahren auch noch so offen für Neuerungen sind?

 

Kommentar hinterlassen